Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES)
ein Institut des Vereins IAT/FES e.V.
 
 
 
Skeleton
   

 
Seit April 2001 befasst sich das Institut FES mit der Sportart Skeleton. Dabei sind die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Prototypen neuer Wettkampfgeräte und spezieller Messschlitten, zur Analyse des Geräteverhaltens während der Fahrt, Schwerpunkte der Teamarbeiten.
 
 
 
Die aktuellen Wettkampfgeräte werden im Windkanal bemessen und neue aerodynamische Verkleidungen am Computer entwickelt.
 

   

 


  Modell - Strömungssimulation Gesamtsystem Sportler & Gerät  
 
  Gesamtsystem Sportler & Gerät im Windkanal  

 
Ein Messschlitten ermöglicht die Gewinnung grundlegender Erkenntnisse über die zu optimierenden Baugruppen. FES-Messtechnik hilft z.B. bei der Ermittlung des Biegeverhaltens von Rahmen und Fahrwerk. Weiterhin können Kufenspreizung und Spurverhalten beurteilt werden. Die gewonnenen Messdaten führen in Verbindung mit modernen Simulationsverfahren zu neuen Gerätekomponenten.
 
 
 
Neu entwickelte Testkufen werden mit den Sportlern getestet. Die sportlerspezifischen Kufen werden im Institut bei Bedarf auf modernen CNC-Maschinen schnell vervielfältigt.
 

   

 


  EInstallation der Messtechnik am SK1  
 
  CAD-Modell einer Skeletonkufe