Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES)
ein Institut des Vereins IAT/FES e.V.
 
 
 
Rudern
   

 
Zur Verbesserung des Ruderwirkungsgrades werden neue Rennruderboote inklusive deren Ausbaukomponenten (Ausleger, Rollsitze, Stemmbretter) sowie neue Riemen und Skulls entwickelt.
 
 
 
Bei der Bootsentwicklung stehen folgende Entwicklungsschwerpunkte im Vordergrund: Reduzierung des hydrodynamischen Widerstandes, Optimierung des Masse / Steifigkeitsverhältnisses, Optimierung der Massenträgheitsmomente sowie die individuelle Anpassung des „Ruderarbeitsplatzes“ an den Sportler. Entsprechend des Bedarfs werden die Sportgeräte in Kleinserien im FES gefertigt.
 

   

 


  Numerische Strömungssimulation des Bootsrumpfes  
 
  FEM-Berechnung Kohlefaserflügelausleger  

   

 


  Frauendoppelvierer  
 
  Einstellungsarbeiten vor dem ersten Einsatz  

 
Seit 1991 werden für den DRV Rudermessfahrten in Rennbooten durchgeführt. Bis dahin erfolgten die Untersuchungen in speziell konstruierten Messbooten. Seit der Olympiavorbereitung 2000 bewährte sich das Mobile Messsystem 2000 vielfach im praktischen Einsatz.
Mit dem neuen System können Ruderleistung und Rudertechnik der Bootsbesatzung (alle Bootsklassen) sowie des einzelnen Ruderers unter den konkreten Realisierungsbedingungen des Rennbootes sowohl im Training als auch bei Regatten objektiv erfasst und daraus Empfehlungen für das Training und die Renngestaltung abgeleitet werden.
 
 
 
Ein Feedbacksystem zur Sportler- und Trainerinformation auf dem Wasser komplettieren das Messsystem. Die trainingsmethodische Konzipierung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft der Humboldt Universität zu Berlin.
Zur Auswertung und Präsentation der Daten wurden vom Institut verschiedene PC-Programme entwickelt. Die ausgewerteten Messdaten können mit dem Videobild synchron abgespielt werden.
 

   

 


  Feedbacktrainig im Doppelvierer  
 
  Feedbackdisplay für Sportler  

   

 


  Training im Ruderbecken  
 
  Zentrale Wettkampftests auf Concept 2 Ergometer mit FES-Messtechnik